Josef Lorenzl

Captured Bird

5230

5230 Josef Lorenzl Captured Bird Goldscheider Fotoartwerk

Biographie

Josef Lorenzl

Josef Lorenzl, Bildhauer (geb. 1.9.1892 Wien, gest. 15.8.1950 Wien). Joseph Lorenzl ist nicht nur der Schöpfer eines der bekanntesten, erfolgreichsten und spektakulärsten Modelle der Goldscheiderproduktion, dem „Gefangenen Vogel“, sondern lieferte der Manufaktur zahlreiche Modelle und war fest mit der Manufaktur Goldscheider liiert. Sein Atelier befand sich im Fabrikgebäude der Manufaktur in der Staudgasse 9 in Wien.

Weitere keramische Arbeiten schuf Lorenzl für die Firma Keramos, die Wiener Kunstkeramik und Porzellanmanufaktur AG, Wien sowie die deutschen Firmen Hertwig und Cortendorf (-> vgl. Schaulade, 13.1937, S. 69 (m. Abb.). Zu seinen Spezialitäten zählten delikate Bronzen (Frauen- und Mädchenakte), die teils durch Elfenbein ergänzt wurden. Diese Bronzen, die bestes Art Déco darstellen, sind unter Sammlern, neben den Figuren für Goldscheider, sehr gesucht. In der Tantiemenabrechnung vom 10. März 1953, in der die Modellnummern 5917, 8827-8829 und 8909 letztmalig genannt werden, verfügt Anna (Njura) Lorenzl, die Frau des Bildhauers, die „übrigen Modelle meines Gatten ausnahmslos zu vernichten“. Zu Lorenzls Wiener Wohnungen und zum Pseudonym „Althan“ -> vgl. dort. Quellen und Lit.

Lit.: AGM, (Gehaltslisten, Mai und August 1938; Tantiemenabrechnung 10. März 1953); Neuwirth (1974), S. 67; Deutsche Elfenbeinkunst vom Fin de Siècle bis zum Art Déco, Abb. 20; Zühlsdorff, S. 425; Hillenbrand, S. 258; Makus (2000), S. 174; Quelle: Bildhauerarchiv, Karl Novak.