Info siehe weiter unten - Zurück zur GOLDSCHEIDER HOMEPAGE
Goldscheider - Firmengeschichte - Art Nouveau Larroux

Biografie Antonin Larroux

Antonin Larroux, Bildhauer (geb. 3.6.1859 Toulouse, gest. 11.2.1937 Ort unbekannt), war u.a. Schüler von Falguière und A. Mercié. Larroux war Mitglied der Societé des Artistes Français, deren Salon er ab 1881 beschickte. Larroux erhielt u.a. eine Bronzemedaille auf der Weltausst. in Paris 1900. Lit.: TB, Bd. 22, S. 392; Bénézit, Bd. 8, S. 292; AKL Index

Jugendstil - Photo aus Goldscheider Firmengeschichte

Goldscheider prägte nachhaltig den Jugendstil (in Wien Secession, in Paris Art Nouveau genannt), insbesondere mit grossformatigen Terracotta Skulpturen, die bis zur Lebensgröße produziert wurden und heute noch international eine starke Sammler-Klientel finden.

Die von Regina Goldscheider geführte Manufaktur stellte auch 1902 auf der bedeutenden "Prima Esposizione d'Arte Decorativa Moderna" in Turin aus. Auf dieser Ausstellung, die den Höhepunkt des Jugendstils bildet, war im österreichischen Pavillon neben den Manufakturen Riessner, Stellmacher & Co (auch als Amphora bekannt), Josef Böck und der k.u.k. Fachschule in Teplitz auch die "kunstgewerbliche Werkstatt" Friedrich Goldscheider vertreten.

Die Kapitel zum Jugendstil und Art Nouveau umfassen im Goldscheider Buch die Werke von Regina und Camillo Goldscheider in Wien sowie von Arthur Goldscheider in Paris. Auf über 35 Seiten wird die Entwicklung der Goldscheider Manufaktur in der Zeit zwischen 1897 und 1918 detailliert beschrieben und mit Illustrationen und Modellabbildungen begleitet.

Zurück zur GOLDSCHEIDER HOMEPAGE